Skip to content

DK86: Reparier-Café Jena

Das Reparier-Café Jena feierte kürzlich seinen fünften Geburtstag. Kurz vorher trafen wir uns mit Oda und Hannes. Wir sprachen über die Anfänge in einer Facebook-Gruppe über das Lastenfahrrad und den Bus als mobile Reparaturstation.

Die Aktiven treffen sich einmal im Monat und helfen viele Leuten kaputte Geräte wieder zum Laufen zu bekommen, Kleidung zu reparieren oder anderes wieder zu reaktivieren. Die Termine und Örtlichkeiten werden auf der Webseite angekündigt.

Download und Anhören

DK85: Versionskontrollsystem und git

Entwickelt ihr Software oder schreibt Texte mit mehreren Autoren? Dann kennt ihr sicher die Probleme, dass andere eure Ideen überschreiben oder löschen. Ein Versionskontrollsystem schafft Abhilfe. Jörg und Jens sprechen über die Entwicklung von verschiedenen Systemen von RCS über Subversion bis hin zu git und anderen. Schließlich bleiben wir bei git hängen und sprechen über die Funktionsweise von git und erzählen, wie wir damit arbeiten.

Download und Anhören

DK84: Sammelsurium Teil 6

Unsere Sendung ist wieder eine Zusammenstellung verschiedener kleiner offener Punkte. Wir bekamen Kritik zu unserer letzten Sendung. Offensichtlich war der Eindruck entstanden, dass wir Kerning und optischen Randausgleich für gleich halten. Daher gehen wir hier nochmal kurz auf die Unterscheidung ein.

Nach einem kurzen Ausflug in TLS und OSCP sprechen wir über Public Money, Public Code und kommen auf die Anhörung im Thüringer Landtag zum Transparenzgesetz. Jens war dort zur mündlichen Anhörung geladen und berichtet von seinen Eindrücken. Jörg kommt dann noch auf Abi-Aufgaben zu sprechen. Hier hat FragDenStaat.de etwas.

Unser Browser zeigt eine Warnung bezüglich der Plugins an. Das bringt uns zu dem Debakel bei den Zertifikaten der Plugins.

Am Ende springen wir zu Google und der Ablehnung von Mails durch GMail. Diverse Leute fordern auch die Zerschlagung von Google. Jörg ist der Meinung, dass Google dem mit der Neustrukturierung zu Alphabet zuvorkommt. Eine Diskussion um die neuen Matrix-IDs bildet dann den Abschluss.

Download und Anhören

DK83: LaTeX

Wie schreibt ihr eure Dokumente? Die meisten werden vermutlich Word aus dem Hause Microsoft verwenden, um Texte zu verfassen. Freundinnen und Freunde quelloffener Software greifen eher zu LibreOffice. Wenige werden zu einem Textsatzsystem mit dem Namen LaTeX greifen.

Jörg und Jens setzen LaTeX seit vielen Jahren ein und sind von dem System begeistert. Daher stellen wir euch die Ideen hinter gutem Textsystem und die Funktionsweise von LaTeX ein wenig in der Sendung vor.

Download und Anhören

Shownotes

DK82: Darknet

Der Autor des Buches Darknet, Stefan Mey, stellte sich für ein Interview mit Jens und Jörg zur Verfügung. Stefan erzählt uns, was er bei seinen Reisen im Darknet erlebt hat und stellt seine Kategorisierung von Inhalten vor. Wir sprechen über seine Erfahrungen mit Marktplätzen im Darknet und dem Kontakt zu den Betreibern. Stefan Mey gibt im Interview interessante Einblicke in seine Recherchen zum Thema.

Die Folge könnt ihr auch für eine begrenzte Zeit unter der URL http://aj2aairwkakzwuv5jzpbqkjbhn4natqtzhvh445xk7ihf5xtcpttikad.onion/ herunterladen.

Download und Anhören

Shownotes

Links zu Tor Onion Seiten

Für die folgenden Seiten benötigt ihr den Tor-Browser.

DK81: Matrix

Die Matrix ist unser bevorzugter Kommunikationskanal. So wurde es an der Zeit, einmal darüber zu sprechen. Wenn ihr die URL http://www.datenkanal.org/mx besucht, werdet ihr direkt zu unserem Raum weitergeleitet und könnt die Diskussionen mitlesen.

Matrix ist ein offenes und dezentrales System. Das heißt, es gibt keinen einen großen Server, sondern viele kleine. So bieten zum Beispiel unsere Nachbarn vom Maschinenraum in Weimar den Server matrix.bau-ha.us an. Dort könnt ihr euch anmelden und Diskussionen in verschiedenen Räumen zu unterschiedlichen Themen folgen.

In der Sendung gingen wir ein wenig auf die Architektur des Systems ein und erklärten, wie ein Account angelegt werden kann. Jens entschied sich, dklive als Namen zu verwenden. Dieser ist nun in der Matrix als @dklive:bau-ha.us zu finden. Die Nutzernamen haben immer diese Struktur mit einem @ zu Beginn und einem : als Trenner zum Hostnamen. Raumnamen sehen ähnlich aus, nur dass diese mit einer Raute (#) beginnen.

Matrix bietet Verschlüsselung an. Diese ist leider nicht standardmäßig aktiv. Weiterhin können über so genannte Bridges andere Netzwerke (IRC, XMPP, Slack, Gitter etc.) eingebunden werden. Damit ließe sich Matrix zu einem Chathub ausbauen über den alle anderen Dienste bedient werden.

In der Sendung diskutierten wir teils live mit den Menschen in unserem Raum. Ihr könnt die Diskussion auch nachlesen.

Kommt doch einfach selbst in die Matrix, besucht unseren Raum und chattet mit uns!

Download und Anhören

Shownotes

Vielen Dank an Tobi, der die Shownotes mit verfasst hat!

tweetbackcheck